Bernau Barrierefrei > BEHINDERTENBEIRAT > Aktivitäten > Handreichung für Marktstände

Handreichung für Marktstände

Im Jahr 2013 hat der Beirat für behinderte Menschen der Stadt Bernau bei Berlin eine Handreicung erarbeitet, welches es den Händlern des Wochenmarktes ermöglichen soll, ihre Stände an die Bedürfnisse aller Besucher anzupassen.

Folgende Punkte sollten laut dieser Handreichung Beachtung finden:

1. Wege möglichst eine Durchgangsbreite von 1.80 m (Durchgänge zu Straßen sowie Übergänge zu Gehwegen entsprechend frei halten)

2. Kabel wenig über Wege verlegen / Versorgungsleitungen in Verkehrswegen mit Kabelbrücken mit Kontrastfarben kennzeichnen.

3. Erreichbarkeit der Waren möglichst aus dem Rollstuhl / Mindestanforderung:
- Warenpräsentation einsehbar aus dem Rollstuhl
- Kontaktaufnahme zum Verkäufer jederzeit problemlos
- Schilder mit Warenanpreisungen in geeigneter Höhe mit kontrastreicher und großer Schrift

4. Überdachungen (Markisen) ausreichend lichte Höhe einhalten sowie Stangen im Lichtraumprofil markieren
- Unterführungen nie unter 2.30 m

5. Angebotstafeln optisch kontrastreich, ausreichend große Schrift
- Infos: kurz, eindeutig, einfach
- Aufstellung ohne Einschränkung der Durchgangsbreiten

6. Imbissangebote möglichst neben Stehtischen auch unterfahrbare Tische sowie Stühle aufstellen

7. Aufsteller, Abfalleimer, Wegweiser, Mobiliar ohne Einschränkung der o.g. Durchgangsbreite

8. WC durch geeignete Hinweisschilder in ausreichender Anzahl

9. Beachtung der Hinweise zur Kommunikation hörbehinderter Personen - s. Anhang

10. Grundsätzlich sollte neben den allgemeinen Forderungen nach selbständiger Nutzung auch ein akzeptabler Service angeboten werden.

Hier können Sie sich die Handreichung als PDF herunterladen.

Anlage - Kommunikation mit hörbehinderten Personen